Das Aarti

Das Yagna Das Aarti Das Agnihotra Das Navaratri

 

Das Aarati

Das Aarati (Lichtzeremonie) ist ein gesungener Gottesdienst, geweiht der höchsten Gottheit, personifiziert in Form einer Statue, eines Bildes oder eines anderen Symbols. Das heisst, dass Gottes Gegenwart durch die Form gesehen wird, nicht in der Form.

Das Feuer spielt eine zentrale Rolle, da es symbolisch die Dunkelheit der Unwissenheit beseitigt, die zwischen den Menschen und Gott existiert.


Sri Herakhan Wale Baba, von seinen Verehrern Babaji genannt, ist das göttliche Licht, dem die Verehrung dargebracht wird. Er wird als die Verkörperung der höchsten Wahrheit anerkannt (Brahma, Vishnu und Shiva = Erschaffung, Erhaltung und Erneuerung der Schöpfung).

In dieser Gebets-Zeremonie werden Feuer, Kampfer, Blumen, Reis, Sandelholzpulver (Chandan), Kumkum (rotes Pulver), Wasser, usw, dargebracht.

Zeremonie : Zu Beginn wird eine Puja zelebriert, indem die fünf Schöpfungselemente den Gottheiten dargebracht werden. Erde symbolisiert durch Räucherstäbchen, Wasser symbolisiert durch Wasser, Feuer symbolisiert durch Flammen, Luft symbolisiert durch Wedeln mit dem Tuch,  Äther symbolisiert durch Klang einer Glocke. Es handelt sich hier um eine innere Reinigung der Teilnehmer/innen. Anschliessend wird das Aarati gesungen und Gott in all seinen Aspekten gepreist. Anschliessend werden noch Bhajans gesungen. Das Aarati dauert ca. 1 1/2 bis 2 Std.